Andrea Ostermeyer
Mein Rosenrosa Zinnoberroter Garten

Mit ihrer raumfüllenden Installation „Mein Rosenrosa Zinnoberroter Garten“ steht die Kölner Künstlerin Andrea Ostermeyer am Anfang der Ausstellungsreihe. Gemäß des klassischen Diktums von Cézanne: „Kunst ist Gestaltung parallel zur Natur“, spürt Andrea Ostermeyer den Gemeinsamkeiten zwischen bildhauerischem und gärtnerischem Arbeiten nach. Im Umgraben, Grenzen setzen und Beschneiden sieht sie typische gärtnerische Tätigkeiten, die ihrer persönlichen bildhauerischen Vorgehensweise verwandt sind. So entwickelt die Künstlerin eine Installation aus Kernseife, Aluminium und Abdeckfolie, die einen Garten zwar nicht abbildlich wiedergibt, jedoch die jedem Garten zugrundeliegenden plastischen Tätigkeiten und Entscheidungen in einer dichten, auf das Wesentliche konzentrierten Rauminszenierung sichtbar macht.

 

© VG Bild-Kunst, Bonn 2016