Bettina Bürkle & Klaus Illi

Das Wachstum der Pflanzen ist das Thema eines gemeinsamen und fortlaufenden Projektes der Stuttgarter Künstler Bettina Bürkle und Klaus Illi. Mit Hilfe elektrischer Gebläse lassen sie Stoffformen emporwachsen und zusammenfallen. Dies geschieht langsam oder schnell, wackelig oder plötzlich – jedenfalls in einer Art, die den wechselnden Rhythmus von Ausdehnen und Zusammenziehen zum Synonym für Wachsen und Absterben, von Gedeihen und Vergehen macht. Der grundlegende Lebensprozess wird so auf überraschend sinnliche und zugleich amüsante Weise erfahrbar. In ihrer Heidenheimer Installation „Luf/st-Garten“ zeigt das Künstlerpaar erstmals den größten Teil seiner bisher entstandenen Luftskulpturen zusammen mit eigens für die Heidenheimer Ausstellung hergestellten, riesenhaften Pflanzenformen.

 

© VG Bild-Kunst, Bonn 2016