2. Heidenheimer Museumstage

8. – 11. September 2022

Programm

Umsonst ins Museum. Zum Ausklang der Sommerferien laden die Museen der Stadt Heidenheim wieder zu einem kostenlosen Besuch ein. Für eine Neu- oder Wiederentdeckung öffnen sich in den Heidenheimer Museumstagen von Donnerstag, 8. bis Sonntag, 11. September jeweils von 11 bis 17 Uhr die Tore von Kunstmuseum, Museum im Römerbad, Museum Schloss Hellenstein und Museum für Kutschen, Chaisen, Karren. Dazu gibt es ein vielfältiges Veranstaltungsangebot für Groß und Klein.

Donnerstag, 8. September

11:15 Uhr und 15:30 Uhr | Museum Schloss Hellenstein

  • Das rätselhafte Ding aus dem Untergrund
    Exponatbegegnung in der Kabinettausstellung „Ausgepackt. Alte Sammlung, neu entdeckt“ mit Elisabeth Hellebrandt
    Unter den Exponaten der aktuellen Ausstellung befindet sich ein rätselhafter Gegenstand aus Keramik. Wie alt dieser Gegenstand ist, wozu er diente und welche Bedeutung ihm zukam, ist bis heute noch nicht restlos geklärt. Welche Spuren verfolgt die Forschung? Welche Deutungsmöglichkeiten stehen zur Diskussion? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der eingehenden Exponatbegegnung ohne trennendes Vitrinenglas.

14 – 16 Uhr | Museum im Römerbad

  • Ein Römerschiff für die Brenz
    Offene Museumswerkstatt für Kinder mit Daniel Spaziano
    Gewässer waren im römischen Reich der wichtigste Transportweg für große und schwere Güter. So kamen zur Versorgung von Aquileia/Heidenheim wohl auch auf der Brenz spezielle Flachbodenschiffe zum Einsatz. In dem durchgehenden Mitmachangebot können sich kleine, aber auch große Museumsbesucher*innen ein römisches Flachbodenschiff als Papiermodell nachbauen und auch gleich zu Wasser lassen.

Freitag, 9. September

11:15 Uhr | Museum im Römerbad

  • Familienmitmachführung „Römische Gewänder ganz einfach, aber wirkungsvoll.“ mit Ursula Bächtle
    Kleine und große Museumsbesucher*innen können sich auf eine kurzweilige Zeitreise in die römische Antike begeben: Erläutert werden die verschiedenen Gewänder und wer möchte, kann selbst in passende Kleidung schlüpfen. Tipp: Fotokamera mitbringen!

14:00 Uhr | Kutschenmuseum

  • Familienführung „Rund ums Rad“ mit Manfred Lohmüller

18:00 Uhr | | Museum Schloss Hellenstein

  • Feierabendführung durch die Kabinettausstellung „Ausgepackt. Alte Sammlung, neu entdeckt“ mit der Kuratorin Ulrike Stich

Samstag, 10. September

11:15 Uhr und 15:30 Uhr | Museum Schloss Hellenstein

  • „Das rätselhafte Ding aus dem Untergrund“. Exponatbegegnung in der Kabinettausstellung „Ausgepackt. Alte Sammlung, neu entdeckt“ mit Elisabeth Hellebrandt

14 – 16 Uhr | Kutschenmuseum

  • Offene Museumswerkstatt für Kinder „Modellieren von Fahrzeugreliefs in Pappmaschee“ mit Manfred Lohmüller und Tanja Hermann
    In diesem durchgehenden Mitmachangebot können sich kleine, aber auch große Museumsbesucher*innen ein eigenes „Papiergefährt“ modellieren. HIPPOCAMP, der Arbeitskreis Museumpädagogik der Historischen Museen, hält eine Auswahl von Springerle-Modeln bereit, die historische Motive von Fahrzeugen zeigen. Mit Hilfe dieser Model und Pappmaschee lassen sich dekorative Reliefs von Fahrzeuge herstellen, die nach dem Trocknen zu Haus noch farblich gestalten werden können.

Sonntag, 11. September

11:15 Uhr | Kunstmuseum Heidenheim

  • Führung durch die aktuellen Sonderausstellungen mit Marco Hompes

11:15 Uhr | Museum im Römerbad

  • Familienführung „Wenn Steine reden könnten …“ mit Elisabeth Hellebrandt

11:30 Uhr, 14:30 Uhr und 16:30 Uhr | Museum Schloss Hellenstein

  • „Die Bauten von Burg, Festung und Schloss Hellenstein zu Heidenheim – der Runde Turm“
    Bauwerksführung mit Jane Marsen/Ulrike Stich am Tag des offenen Denkmals®
    In der Reihe der Bauwerksführungen geht es am Tag des offenen Denkmals® diesmal um den Runden Turm (Südwestturm), der als trutziger Geschützturm das südliche Vorfeld der Anlage beherrschte.

13:00 Uhr | Museum Schloss Hellenstein

  • Führung durch die Sonderausstellung „HOLZwege – zeitgenössische Kleinskulptur aus Hölzern“ mit Marco Hompes

15:00 Uhr | Museum im Römerbad

  • Themenführung „Tabula Peutingeriana“ mit Karl-Heinz Kocka
    Die Tabula Peutingeriana ist die mittelalterliche Kopie einer antiken Straßenkarte des gesamten Römischen Reiches. Auf ihr ist auch AQULEIA, das römische Heidenheim, aufgeführt. Eine genaue Betrachtung der imposanten Reproduktion im Museum verrät, welche Infrastruktur Reisenden in der Antike zur Verfügung stand und wie damals Reiseplanung betrieben wurde.

Ausstellung teilen...