Franklin Pühn zum 95.

18. September 2020 – 10. Januar 2021

Heidenheims bekanntester Künstler, Franklin Pühn, wurde im Mai dieses Jahres 95 Jahre alt. Zu diesem Zeitpunkt wollte das Kunstmuseum ursprünglich auch eine Ausstellung mit aktuellen Papierarbeiten des noch immer aktiven Bildhauers präsentieren, die jedoch auf Grund der Corona-Beschränkungen verlegt werden musste. Nun öffnet die Ausstellung am 18. September.

Franklin Pühn begann seine Karriere als erfolgreicher Bildhauer Mitte der 1950er Jahre in Heidenheim, nachdem er zuvor sein Studium an der Stuttgarter Kunstakademie beendet hatte. Aus zahlreichen Wettbewerben für Kunst am Bau ging er als Sieger hervor, so dass bis heute viele seiner Werke im öffentlichen Raum zu finden sind. Parallel hierzu etablierte er sich auch als gefragter Künstler, dessen Werke viele Sammlungen und Privathäusern schmücken. Als Mitglied der Künstlergruppe 5/54 war er maßgeblich daran beteiligt, die moderne Kunst in Heidenheim zu etablieren. Daneben arbeitete über fünf Jahrzehnte als Kunstdozent an der Volkshochschule, leitete er fast drei Jahrzehnte den Heidenheimer Kunstverein und genoss als Kunstvermittler bei Ausstellungsexkursionen des Vereins einen exzellenten Ruf. In Anerkennung seiner großen Verdienste um die Kunst verlieh ihm der Gemeinderat bereits im Jahr 2005 die Bürgermedaille der Stadt.